Ferienfreizeit 2000 und folgende

Am Samstag, dem 8. Juli war es wieder so weit: Ferienfreizeit beim GMV. 16 Jungen und Mädchen im Alter von 8 – 12 Jahren trafen sich auf dem Modellflugplatz um mit einigen Mitgliedern des Geseker Modellvereins Wurfgleiter zu bauen. Jeder Teilnehmer hatte die Möglichkeit zwei Modelle zu bauen.
 
Sie waren mit sehr viel Spaß und Motivation dabei. Einige waren auch in der Lage das Modell ohne Hilfe der erfahrenen Modellbauer zu fertigen.

Wobei auch für das leibliche Wohl in Form von Getränken gesorgt war. Und nach einiger Zeit war es dann soweit. Die “1.Luftflotte Wurfgleiter” wartete auf ihren Einsatz.(Natürlich mußte der Kleber erst einmal trocknen bis die Wurgleiter zu ihrem Einsatz kamen.)
 
Aber während dieser Wartezeit wurde dann schon Feste am zweiten, größeren Wurfgleiter gebaut. Anschließend wurde mit beiden Modellen Probeflüge absolviert, um bei dem anschließendem Wettfliegen die besten Ergebnisse zu erreichen

Es gingt hierbei in drei Durchgängen darum, wer die größte Weite erreichte. Die jungen Piloten wurden dabei von ihren Eltern als Zuschauer kräftig angefeuert. Bevor es dann zur Siegerehrung kam wurde noch gemeinsam mit den Eltern gegrillt.
 
Bei der anschließenden Siegerehrung wurde dann den jungen Modellbauern eine Urkunde und dem 1. Sieger ein Pokal überreicht.Damit die jungen Piloten und Pilotinnen die Wartezeit bis zur nächsten Freizeit nicht so lange wird, bekam jeder noch einen Modellbausatz zum Üben. Am Ende waren sich alle einig, im nächsten Jahr geht es weiter.
 
In diesem Sinne bis zur nächsten Ferienfreizeit 20xx

So oder ähnlich finden jährlich in den Sommerferien ein bis zwei Veranstaltungen mit den Kindern und Jugendlichen statt. In der Regel finden sich die Hinweise in den Geseker Veranstaltungskalendern und der Ferienfreizeit

In den vergangenen Jahren sind wir dazu übergegangen, mit den Kid´s zu fliegen. Gestartet wurde teilweise auf Flugsimulatoren, erklärt an einem Modell und dann im Lehrer-Schüler Betrieb mit und ohne Kabel an den Start und in die Luft. Dank der robusten und gutmütigen Schaummodelle ist dies fast ohne Probleme möglich. Am Ende der ca. dreistündigen Veranstaltung wird noch der Grill angeschmissen…und meistens werden Kinder von den Eltern abgeholt, haben ein Strahlen auf dem Gesicht und viel zu erzählen. Herz was willst Du mehr. Als Verein erhofft man sich natürlich Nachwuchs zu finden, dies gelingt aber nicht aus jeder Ferienfreizeit.

 

Siehe auch: So werde ich Modellflieger

 

 

.