Anfliegen 2001

Saisoneröffnung 2001

Und wieder kam der 1. Mai als erster offizieller Termin des Geseker Modell Vereins näher. Alle aktiven Mitglieder fieberten schon sehnsüchtig diesem Tag entgegen. Obwohl der Platz gerade in den letzten Wochen erst unter Wasser gesetzt und von Familie Menne stark strapaziert wurde,waren doch alle positiv gestimmt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und sieh da, gerade noch rechtzeitig am letzten Wochenende vor dem großen Tag war der Platz doch noch soweit abgetrocknet, daß die Arbeiten durchgeführt werden konnten, um den Platz flugbereit zu machen. Das bedeutete, Rasen mähen, harken und walzen. Um diese Aufgabe zu bewältigen, trafen sich einige Vereinsmitglieder am 28. und 30. April. Leider waren dies wie immer die gleichen Personen, die auch sonst immer bei Arbeitseinsätzen dabei sind: Rainer Finke, Sven Wittköpper, Heinz Pollmann, Ralph Rehberg, Rigo Rehberg, Hermann Oel, Clemens Steven, Markus Heinrichsmeier, Michael Herrde. Es mussten doch recht große Massen an Rasen be

wältigt werden. Aber dadurch, daß alle anwesenden Mitglieder gut anpackten,wurde auch dies geschafft.

Selbst „unsere Studenten aus Aachen“ legten tatkräftig mit Hand an.

Aufgrund der „großen Beteiligung“ mußte auch auf die kleinen Helfer zurückgegriffen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wobei die nächste Generation schon eifrig unterrichtet wird.

Als der Rasen soweit gemäht, zusammengeharkt und vom Platz abgefahren worden war, konnte das Flugfeld noch gewalzt werden.. Die Walze war von Clemens Steven besorgt und meisterhaft bedient worden.

 

Und dann war es soweit, der 1. Mai konnte kommen.

Am 1. Mai ging es um 10 Uhr los. Die Piloten und Interessierte trafen sich auf dem Vereinsgelände. Die Piloten brachten ihre Modelle in den Vorbereitungsraum. Dazu wurden auch Hilfsmittel benutzt. Leider verlief der Transport nicht immer zufriedenstellend.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber nicht traurig sein, Michael, mit ein bischen Übung schaffst du es auch reibungslos.

 

Und dann nach einiger Vorbereitungszeit war es soweit. Rainer war zum ersten offiziellen Flug in der Flugsaison 2001 bereit. Mit Unterstützung von Michael ging der Flieger in die Luft.

Leider konnte dieses Modell am Ende des Tages 2 Premieren für sich verbuchen: den ersten offiziellen Flug und damit den Beginn der Flugsaison 2001 und auch den ersten Totalschaden des Jahres 2001.

 

Aber bis dahin konnten noch einige Modelle in die Lüfte gehen, so unter anderem auch die Vereinsmaschine des Geseker-Modell-Vereins.

Das Jahr 2001 bedeutet auch für den Geseker Modell Verein den Einstieg in das Düsenzeitalter.

 

Nach einigen Vorbereitungen und Wartezeiten auf weniger Wind war es dann doch soweit, die „Düse“ ging in die Luft und kam auch nach einer Platzrunde trotz stehender Düse wieder heil runter.

 

 

Übrigens, auch die Presse war an diesem Tag schon sehr früh am Platz und einige Tage später mit einem Artikel in der Geseker Zeitung.

 

 

 

 

 

.